Sind Dow Jones ETF günstiger als Fonds?

Bei Dow Jones ETF und Dow Jones Fonds ist die Auswahl in Deutschland inzwischen relativ groß. Zu den günstigsten Dow Jones ETF zählt das Lyxor Dow Jones IA (WKN 541779). Einer der besten USA Blue Chips Fonds mit starker Dow Jones Gewichtung ist der Alger American Asset Growth A (WKN 986333).

Dow Jones ETF und Fonds im Vergleich:

  1. Lyxor Dow Jones IA
  2. Alger American Asset Growth A
  3. Der Performance-Vergleich
  4. Der Kosten-Vergleich
  5. Der Risiko-Vergleich
  6. Das Vergleichsergebnis

Das Dow Jones ETF Lyxor Dow Jones IA

Das Dow Jones ETF kommt von Lyxor Asset Management, einer Tochtergesellschaft der französischen Bank Societe Generale. Es bildet den Dow Jones IA (Industrial Average) nach, der die größten amerikanischen Unternehmen beinhaltet. Das Dow Jones ETF ist ausschüttend, somit werden jährlich die Dividenden ausgezahlt und müssen von jedem Anleger persönlich versteuert werden.

Der Dow Jones Fonds Alger American Asset Growth A

Der Dow Jones Fonds kommt aus dem Hause Fred Alger Management, einer renommierten unabhängigen Kapitalanlagegesellschaft aus Boston/ USA. Er investiert das Kapital überwiegend in den USA in Blue Chips. Der Dow Jones Fonds ist thesaurierend, wodurch die erzielten Dividenden vom Fondsmanagement umgehend steuerschonend reinvestiert werden.

Dow Jones ETF vs. Fonds: Der Performance-Vergleich

Kurzfristig bzw. in den letzten 12 Monaten ist der Dow Jones Fonds rund 20% besser gelaufen als das Dow Jones ETF. Mittelfristig bzw. in den letzten zwei Jahren schlägt das Dow Jones ETF den Dow Jones Fonds um ca. 5%. Über fünf Jahre bzw. langfristig betrachtet schlägt der Dow Jones Fonds das Dow Jones ETF aber erneut deutlich um rund 35%. Die klare Outperformance auf lange Sicht konnte der Dow Jones Fonds durch sein gutes aktives Fondsmanagement in den Aufschwungphasen erzielen.

Dow Jones ETF vs. Fonds: Der Kosten-Vergleich

ETF bilden meist Indizes statisch eins zu eins ab (wie auch in diesem Fall), wodurch sie sich ein aktives Management ersparen. Dadurch sind die Management- und Verwaltungsgebühren wesentlich niedriger. Das TER (Total Expense Ratio = Gesamtkosten) beträgt somit beim Dow Jones ETF nur 0,5% gegenüber 2,16% beim Dow Jones Fonds.

Dow Jones ETF vs. Fonds: Der Risiko-Vergleich

Ein ETF (Exchange Traded Funds) gehört ebenfalls zur Gattung Fonds. Somit ist das investierte Geld als Sondervermögen auch im Pleite-Fall der Fondsgesellschaft zu 100% abgesichert. Ein Totalverlust-Risiko, wie beispielsweise bei Zertifikaten, ist somit bei ETF und Fonds nicht möglich. Das Risiko von Kursschwankungen sowie das Währungsrisiko ist bei beiden gleich hoch.

Dow Jones ETF vs. Fonds: Das Vergleichsergebnis

Die meisten Fondsmanager können ihren Vergleichs-Index langfristig nicht schlagen. Dieser Dow Jones Fonds hat es aber eindrucksvoll geschafft und ist somit erste Wahl. Wer lieber auf Nummer sicher gehen will, ist mit dem Dow Jones ETF aber ebenfalls sehr gut aufgestellt, das zudem aus Kosten-Sicht günstiger ist. Wo Sie beide am Günstigsten kaufen können, zeigt unser Discountbroker Vergleich. Das attraktivste Neukundenangebot hat derzeit die comdirect bank mit über 200 Sparplan-fähigen ETF und einem Depot zum Nulltarif.

Sind noch Fragen zum Thema Dow Jones ETF oder Dow Jones Fonds offen?

Einfach unter “Beitrag kommentieren” fragen, wir antworten kompakt.

Weitere kompakt beantwortete Fragen zum Thema:

  1. Die besten Fonds und Indexfonds im Vergleich?
  2. Ist ein Thailand ETF einem Thailand Fonds vorzuziehen?
  3. Welche Griechenland ETF oder Fonds kaufen?
  4. China ETF vs. China Fonds – wer ist besser?
  5. Sind Bank ETF besser als Bank Fonds?

Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben