Sind Emerging Markets ETF oder Fonds besser?

Bei den Emerging Markets ETF zählt das iShares MSCI Emerging Markets (WKN A0HGZT) zu den besten seiner Art. Unter den Emerging Markets Fonds ist der Aberdeen Global Emerging Markets (WKN 769088) einer der Klassenbesten.

Emerging Markets ETF und Fonds im Vergleich:

  1. iShares MSCI Emerging Markets
  2. Aberdeen Global Emerging Markets
  3. Performance
  4. Kosten
  5. Risiko
  6. Ergebnis

iShares MSCI Emerging Markets

Das Emerging Markets ETF stammt aus dem Hause iShares, dem weltweiten Marktführer im ETF Bereich. Es bildet den MSCI Emerging Markets Index aus dem Hause Morgan Stanley ab. Der Index besteht aus Unternehmen der 26 wichtigsten Schwellenländer bzw. Emerging Markets Argentinien, Brasilien, Chile, China, Kolumbien, Tschechien, Ägypten, Ungarn, Indien, Indonesien, Israel, Jordanien, Korea, Malaysia, Mexiko, Marokko, Pakistan, Peru, Philippinen, Polen, Russland, Südafrika, Taiwan, Thailand, Türkei und Venezuela. Das Emerging Markets ETF ist ausschüttend, wodurch die Dividenden jährlich ausgeschüttet und persönlich versteuert werden müssen.

Aberdeen Global Emerging Markets

Der Emerging Markets Fonds stammt aus dem Hause Aberdeen. Er investiert weltweit in Unternehmen aus Emerging Markets, hauptsächlich in den Ländern Brasilien, China, Indien, Mexiko, Süd-Korea, Südafrika, Türkei, Thailand, Taiwan, Israel, Ungarn, Malaysia, Russland, Indonesien, Philippinen, Italien, Chile und Sri Lanka. Der Emerging Markets Fonds ist thesaurierend. Somit werden die Dividenden umgehend steuerschonend reinvestiert.

Emerging Markets ETF vs. Fonds: Die Performance

Im langfristigen Vergleich (über vier Jahre) sowie mittelfristig (zwei Jahre) liegen Emerging Markets ETF und Fonds beachtlicherweise in der Performance gleichauf. Nur in den letzten zwölf Monaten bzw. kurzfristig konnte der Emerging Markets Fonds das Emerging Markets ETF um rund 13% schlagen.

Emerging Markets ETF vs. Fonds: Die Kosten

Da ETF meist Indizes 1 zu 1 abbilden (wie auch in diesem Fall) können sie sich ein aktives Management sparen. Dadurch sind die zu zahlenden Gebühren für Management und Verwaltung sehr gering. Das TER (Total Expense Ratio = Gesamtkosten) beträgt somit beim Emerging Markets ETF 0,75%, gegenüber 2,00% beim Emerging Markets Fonds.

Emerging Markets ETF vs. Fonds: Das Risiko

Formell ist ein ETF ebenfalls ein Fonds. Dadurch ist das investierte Geld selbst im Pleite-Fall der Fondsgesellschaft als Sondervermögen zu 100% geschützt. Die Risiken von Aktienkurs- und Währungsschwankungen sind bei Emerging Markets Fonds und Emerging Markets ETF aufgrund der weltweit breit gestreuten Anlage gleich hoch.

Emerging Markets ETF vs. Fonds: Das Ergebnis

Obwohl dieser Emerging Markets Fonds zu den Besten seiner Art zählt und auch eine beachtliche Performance erzielt hat, so war dieses Emerging Markets ETF doch bislang zumeist ebenbürtig und zugleich in den Kosten deutlich günstiger. Deshalb ist das Emerging Markets ETF unsere erste Wahl. Wer jedoch dem Fondsmanagement des Emerging Markets Fonds die kurzfristig bessere Performance auch künftig langfristig zutraut, der ist mit dem Emerging Markets Fonds ebenfalls gut aufgestellt. Wo Sie beide am Günstigsten kaufen können, zeigt unser Discountbroker Vergleich. Das attraktivste Neukundenangebot hat derzeit die comdirect bank mit über 200 Sparplan-fähigen ETF und einem Depot zum Nulltarif.

Sind noch Fragen zum Thema Emerging Markets ETF oder Fonds offen?

Einfach unter “Beitrag kommentieren” fragen, wir antworten kompakt.

Weitere kompakt beantwortete Fragen zum Thema:

  1. Die besten Fonds und Indexfonds im Vergleich?
  2. Welche Frontier Markets ETF bzw. Fonds sind top?
  3. Ist ein Thailand ETF einem Thailand Fonds vorzuziehen?
  4. Welches ist das beste Dax ETF oder Dax Fonds?
  5. Welche Griechenland ETF oder Fonds kaufen?

Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben