Rohstofffonds als Rohstoff Fonds oder ETF kaufen?

Bei dieser Frage steht nicht nur die Entscheidung zwischen Fonds oder ETF an, sondern zudem noch die Entscheidung zwischen der Investition in den Rohstoff selbst oder das verarbeitende Unternehmen. In diesem Vergleich zwischen Rohstofffonds und Rohstoff ETF wird somit erstmals auch ein Vergleich zwischen Rohstoffunternehmen und dem Rohstoff selbst vorgenommen. Zu den weltweit und Rohstoff-übergreifend investierenden besten Fonds und ETF zählen das Rohstoff ETF dbx DBLCI – Oy Balanced (WKN DBX1LC) und der Rohstofffonds Carmignac Commodities (WKN 914233).

Rohstofffonds und ETF im Vergleich:

  1. dbx DBLCI Oy Balanced
  2. Carmignac Commodities
  3. Performance
  4. Kosten
  5. Risiko
  6. Ergebnis

Das Rohstoff ETF dbx DBLCI Oy Balanced

Das Rohstoff ETF stammt aus dem Hause db x-trackers, der ETF-Tochter der Deutschen Bank. Es investiert direkt in Rohstoffe des Liquid Commodity Index Optimum Yield balanced, dem Rohstoff Index der Deutschen Bank. Dieser Index besteht, annähernd gleichgewichtet, aus den 14 weltweit wichtigsten Rohstoffen WTI Crude Öl, Brent Crude Öl, Heizöl, RBOB Gas, Erdgas, Aluminium, Kupfer, Zink, Gold, Silber, Weizen, Getreide, Sojabohnen und Zucker. Das Rohstoff ETF ist thesaurierend. Dividenden werden somit umgehend vom Fondsmanagement steuerschonend reinvestiert.

Der Rohstofffonds Carmignac Commodities

Der Rohstofffonds kommt aus dem renommierten französischen Hause Carmignac Gestion. Er investiert weltweit in Rohstoff-verarbeitenden Unternehmen der Rohstoffe Edel- und Industriemetalle, Energie, Holz und Agrarprodukte. Mit über 60% Depotanteil ist Nordamerika hier klar die domminierende Region. Der Rohstofffonds ist ebenfalls thesaurierend.

Rohstofffonds vs. ETF: Die Performance

Ein langfristiger Vergleich (über fünf Jahre) ist noch nicht möglich, da das Rohstoff ETF noch keine drei Jahre notiert ist. In den letzten zwei Jahren bzw. mittelfristig ist der Rohstofffonds rund 20% besser gelaufen als das Rohstoff ETF. In den letzten zwölf Monaten bzw. kurzfristig ist die Dominanz des Rohstofffonds noch größer und beträgt ca. 45% im Vergleich zum Rohstoff ETF.

Rohstofffonds vs. ETF: Die Kosten

Da ETF Indizes meist 1 zu 1 abbilden (auch in diesem Fall) können sie sich ein aktives Management sparen. Somit sind die Gebühren für Management und Verwaltung sehr gering. Das TER (Total Expense Ratio = Gesamtkosten) beträgt somit beim Rohstoff ETF 0,55%, gegenüber 4,08% beim Rohstofffonds.

Rohstofffonds vs. ETF: Das Risiko

Ein ETF ist formell ebenfalls ein Fonds. Somit ist das investierte Geld als Sondervermögen selbst im Pleite-Fall der Fondsgesellschaft zu 100% geschützt. Bei Rohstofffonds und Rohstoff ETF bestehen aufgrund der breiten internationalen Ausrichtung gleichwertige Risiken vor schwankenden Aktien-, Rohstoff- und Währungskursen.

Rohstofffonds vs. ETF: Das Ergebnis

Wer mit mit einem starken Nordamerika-Anteil leben kann, für den geht kein Weg an unserer ersten Wahl vorbei: Dem Rohstofffonds Carmignac Commodities. Die Performance zeigt eindrucksvoll, dass das Fondsmanagement nicht nur seine vergleichsweise hohen Kosten mehr als wert ist, sondern auch, dass ein direktes Investment in die Rohstoffe nicht immer die bessere Wahl ist. Wer jedoch unbedingt direkt in Rohstoffe investieren möchte, künftig hier mehr Potential sieht oder sich zusätzlich zu Rohstoff-verarbeitenden Unternehmen diversifizierend auch in Rohstoffen investieren möchte, für den ist das Rohstoff ETF dbx DBLCI Oy Balanced eine gute und breit aufgestellte Wahl. Wo Sie beide am Günstigsten kaufen können, zeigt unser Discountbroker Vergleich. Das attraktivste Neukundenangebot hat derzeit die comdirect bank mit über 200 Sparplan-fähigen ETF und einem Depot zum Nulltarif.

Sind noch Fragen zum Thema Rohstofffonds oder Rohstoff ETF offen?

Einfach unter “Beitrag kommentieren” fragen, wir antworten kompakt.

Weitere kompakt beantwortete Fragen zum Thema:

  1. Die besten Fonds und Indexfonds im Vergleich?
  2. Gold ETF oder Gold Fonds – was ist besser?

Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0

Du kannst diesen Beitrag kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben